Anti-Aging für den Sommer – Wie Falten und Hautalterungserscheinungen effektiv entgegengewirkt werde



Wenn der Sommer uns entgegenkommt, müssen wir unweigerlich auf viel Feuchtigkeit und ausreichend Sonnenschutz für die Haut achten. Schweiß, Sonne, Salzwasser und Chlor sind neben den faltenbildenden UV-Strahlen zusätzliche Aggressoren für die Haut. Die richtige Hautpflege sorgt in den warmen Monaten des Jahres demnach für viel Feuchtigkeit, Lichtschutz und ist im Idealfall mit einem Anti-Aging Effekt. Darunter versteht man im Allgemeinen häufig, dass der Haut durch beispielsweise Vitamine und Feuchtigkeit zu erneuter Elastizität verholfen wird, Zellwachstum unterstützt und die Kollagenbildung angeregt wird.


Falten-Lifting mit OP war gestern!

Doch gegen hartnäckige Falten hilft meist nur noch eines: Der Gang zum Schönheits-Chirurgen. Eine neue Technologie verspricht jetzt eine Alternative Falten-Behandlung: Die Plasmatechnologie. Dabei wird Gas aus dem Umfelde in Lichtbogen umgewandelt und zur Behandlung genutzt. Diese Anwendung klingt zunächst schädlich für die Haut, doch das genaue Gegenteil ist der Fall. Die hautschonende und präzise sowie selektive Laserbehandlung ist ideal für Personen, die kleine Falten loswerden wollen und gleichzeitig die Bildung neuen Kollagens unterstützen möchten.


Die Behandlung mit dem Plasma Pen

Der große Vorteil der Anwendung gegenüber einer invasiven Operation oder Laserbehandlung besteht darin, dass mit Plasma eine sofortige Behandlung möglich ist, Betäubungscreme auf den Behandlungsstellen reicht und die Durchführung somit relativ schmerzfrei verläuft. Der Selbstheilungsprozess der Haut wird angeregt und eine präzise Pflegeroutine maximiert den Effekt der Behandlung. Mithilfe des „Shrinking-Effect“ mindern wird durch gezielte Anwendung der Plasmalichtbögen Falten und das Ergebnis lässt sich sehen: Frische und gepflegte Haut. Nach einigen Tagen sind die entstandenen, sogenannten „Spots“ abgeheilt und nach einigen Wochen die Falten-Behandlung erfolgreich abgeschlossen.


Wie Falten entstehen

Falten im Bereich des Mundes, Hals oder Dekolletés entstehen häufig durch schwaches Bindegewebe, starke Mimik wie etwa das übermäßige zusammenziehen der Muskulatur um den Mund, den Verlust des Lippenvolumens altersbedingt, UV-Schäden, Feinstaub oder Zigarettenrauch sowie externe Schädigungen. Mit neusten Plasma-Geräten können diese Falten nun effektiv behandelt und gestrafft werden - ohne OP. Das Lifting mit Plasma ist nichtinvasiv, demnach wird kein Schnitt oder ähnliches angesetzt. Durch gezielte Anwendung der Lichtblitze entstehen gewollte Spots, die das Gewebe erneuen und frisch bilden lassen. So wird der Körper dazu angeregt, einen Shrinking-Effekt zu erzeugen. Das Ergebnis: Die Haut wird an der behandelten Stelle straffer als zuvor. Dadurch wird ein sichtbares Lifting der Haut erzielt. Während des Heilungsprozesses werden neue Kollagenfasern gebildet, die das Gewebe der behandelten Hautstellen strafft.



Du hast Lust auf eine Behandlung bekommen? Dann melde dich bei uns und buche dein Beratungsgespräch. Wir freuen uns auf dich!

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen